40.7K Verfolger

Home » Wohnmobile » Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (4) | Ein neuer Boden

Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (4) | Ein neuer Boden

Ein Feuerwehrauto in ein Wohnmobil umzubauen ist eine ziemliche Arbeit. Früher haben wir über alle geschrieben Steuerbehörden Anforderungen, die ein Reisemobil erfüllen muss, aber natürlich haben wir auch noch etliche Wünsche. Wir fanden zum Beispiel sehr wichtig, dass Brumm gut isoliert ist. Beginnend mit dem Boden! Bevor Sie weiterlesen, sehen Sie sich das Video oben an! Dabei nehmen wir Sie komplett mit in den Prozess.

Lesen Sie auch: Gewusst wie: Einen Campervan kaufen oder umbauen

Entfernen Sie den alten Boden

Brumm hatte einen Holzboden. Da hier und da einige abgenutzte Teile sichtbar waren, haben wir uns entschieden, den alten Boden zu entfernen. Ein Boden ist natürlich die Basis, auf der alle Möbel eingebaut werden, daher ist es wichtig, dass er stabil und auch dick genug ist, um das gesamte Gewicht tragen zu können.

Das Chassis wird gründlich gereinigt, bevor wir mit der Isolierung des Bodens beginnen.
Das Chassis wird gründlich gereinigt, bevor wir mit der Isolierung des Bodens beginnen.

Lesen Sie auch:

Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (1) | Die Rucksack-Auswahl
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (2) | Kaufen Sie einen geeigneten Bus
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (3) | RDW-Designanforderungen und Arbeitsplan
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (4) | Ein neuer Boden
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (5) | Bus isolieren
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (6) | Anheben des Daches
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (7) | Installieren von Wänden, Vinyl und Fenstern
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (8) | Anordnen und Aufstellen von Möbeln

Der alte Boden war gut befestigt und da Brumm über die Jahre wohl intensiv genutzt wurde, war es eine Herausforderung, alle Schrauben zu entfernen. Diese waren voller Müll. Am Ende konnten wir alle Dielen entfernen und beschlossen, dieses Holz aufzubewahren, um es bei Bedarf wiederzuverwenden.
Ohne den Boden war das Chassis gut sichtbar und zum Glück haben wir auch gesehen, dass es immer noch sehr ordentlich aussieht. Natürlich haben wir das Chassis gründlich gereinigt, bevor wir mit dem Verlegen des neuen Bodens begonnen haben.

Einbau des neuen Bodens

Wir haben gesehen, wie andere Reisemobilbauer das Fahrgestell des Busses mit Tectyl behandelt haben. Dies ist eine Schutzschicht und sorgt dafür, dass sich eventuell vorhandener Rost nicht verschlimmert und neuer Rost verhindert wird. Letztendlich haben wir darauf verzichtet, weil das Brumm-Chassis so ordentlich aussieht. Wenn Sie sich dafür entscheiden, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, denn es ist ziemlich schwierig, an das Chassis zu gelangen, sobald ein Boden verlegt ist.

Nach der Reinigung haben wir sofort mit dem Aufbau des neuen Bodens begonnen. Die erste Schicht besteht aus Aluminium. Es ist uns gelungen, eine große Rolle dieses Materials bei einem Wohnwagenunternehmen zu erwerben. Dieses Material wird zum Beispiel für Wohnwagendächer verwendet. Es ist leicht, dünn und wasserdicht. Das Brumm-Chassis besteht aus allen Fächern und wir haben das Aluminium auf Maß geschnitten und mit Dichtmittel an diesen Fächern befestigt. Für die zweite Schicht haben wir 5 cm dickes PIR-Dämmmaterial verwendet. Wir haben dies auf dem Aluminium nach dem Zuschneiden bestätigt.

Auf dieser Schicht haben wir den letzten Boden verlegt. Die Holzplatte, die wir dafür verwendet haben, ist Betonplex 16 mm dick. Da wir das Endgewicht von Brumm berücksichtigen müssen, war es eine schwierige Wahl, welches Holz für den Boden verwendet werden sollte. Wie bereits beschrieben, ist es wichtig, dass der Boden stabil und schlagfest ist, das dafür geeignete Holz aber auch etwas schwerer ist.

Der Boden im Feuerwehrauto ist ein Puzzle aus Isoliermaterial.
Der Boden im Feuerwehrauto ist ein Puzzle aus Dämmmaterial

Zuschneiden des Bodens

Das große Holzbrett musste natürlich nach Maß gefertigt werden. Wir haben 3 verschiedene Bodenteile vermessen und gesägt. Eine für vorne und hinten und eine Ablage in der Mitte. Bei diesem Bodenteil mussten wir die Radkästen berücksichtigen.

Die Bodenteile überlappen und werden auf diese Weise aneinander befestigt. Dazu mussten wir die Bretter fräsen. In einem Artikel scheint alles ein Kinderspiel zu sein, aber in Wirklichkeit nimmt diese Art von Arbeit enorm viel Zeit in Anspruch. Es hat eine Weile gedauert, bis der neue Boden komplett fertig war, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wenn Sie neugierig geworden sind, wie das alles aussah, schauen Sie sich unser Video an! an Youtube Wir haben viele weitere Videos über unseren Prozess und weiter Wereldreizigers.nl Wir haben bereits einige Artikel veröffentlicht, in denen wir über die vorherigen Schritte in unserem Konvertierungsprozess berichten. Alle unsere Artikel sind hier finden.

Wir hoffen, Sie genießen es, unser Abenteuer mit uns zu erleben. Im nächsten Artikel werden wir uns mit der Anhebung des Daches von Brumm befassen. Bis dann!

Lesen Sie auch:

Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (1) | Die Rucksack-Auswahl
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (2) | Kaufen Sie einen geeigneten Bus
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (3) | RDW-Designanforderungen und Arbeitsplan
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (4) | Ein neuer Boden
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (5) | Bus isolieren
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (6) | Anheben des Daches
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (7) | Installieren von Wänden, Vinyl und Fenstern
Umbau eines Feuerwehrwagens in ein Wohnmobil (8) | Anordnen und Aufstellen von Möbeln

die Rucksäcke

Die Rucksackkies

Wir sind Merijn und Denise und seit Oktober 2020 stolze Besitzer von Brumm, dem Feuerwehrbus. Eigentlich sollten wir im März 2020 auf Weltreise gehen. Ein lang gehegter Traum, der endlich in Erfüllung gehen würde. Covid 19 hat all unsere Pläne durcheinander gebracht und dieser Traum liegt vorerst im Kühlschrank.

Weil wir gerne reisen können, haben wir uns einen anderen Plan ausgedacht: Die Backpackkies 2.0! Wir haben uns entschieden, ein altes Feuerwehrauto zu kaufen und es in ein Wohnmobil umzubauen. Ein sehr cooles Projekt, bei dem wir Hilfe von Denise's Vater bekommen. Er ist ein echter Experte, wenn es um den Umbau von Autos geht und wir drei verbringen viele Stunden damit, den Bus umzubauen.

Wir machen Videos und schreiben Geschichten über Brumm und den Umbau zum Camper und teilen so viel wie möglich mit euch darüber. Und wenn Brumm bereit ist, Europa zu erkunden, nehmen wir Sie natürlich auch mit auf dieses Abenteuer!

Fehler gesehen? Fragen? Anmerkung? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Geschrieben von:

die Rucksäcke

Die Rucksackkies

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Übersetzen "
Link kopieren