WERELDREIZIGERS.NL
Startseite » Europa » Niederlande » Wohnen im Wohnmobil | Entdecker oder Freiheitssüchtiger?

Wohnen im Wohnmobil | Entdecker oder Freiheitssüchtiger?

Wie zwei Grad +/- zwei Zentimeter machen, ich habe meinen regulären Job aufgegeben und… bin noch freier geworden!  

„Jesus, es ist kalt“, murmele ich vor mich hin. Ich stehe auf einem Wohnmobilstellplatz am Rande eines Parkplatzes. Oder eigentlich lüge ich. Ich bin auf dem Parkplatz. Diese Wohnmobilstellplätze sind gut gemeint, aber darunter wachsen Bohnenwurzeln, die nachgelassen haben. Wenn ich dort mit meinem Wohnmobil parke, muss ich mich mit einem Zurrgurt an mein Nest ketten und habe trotzdem einen steifen Nacken.  

Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Das ist Shem de Labric
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Würdest du das machen?!
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Unerwünschter Besuch, schlechte Nächte und trotzdem diese Freiheit
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Oder im Wohnmobil?

Nicht messen heißt nicht wissen

Ich sehe, wie ein weißer Schleier aus meinem Mund kommt. Die Wetter-App auf meinem iPhone zeigt an, dass es zwei Grad sind. Draußen dann. Innen weiß ich es nicht. Ich will es auch nicht wissen, sonst halte ich einfach mal Ausschau. Die gleiche Idee wie mit einer Uhr. Auch so ein Ärgernis. Unbemerkt achtet man auf die Uhrzeit und fängt plötzlich um Punkt halb sechs an zu essen, der Tag dauert lange oder man hat Angst, dass man zu spät kommt. 

Was ich auch nicht wissen muss, ist, wie viel Diesel mein Reisemobil braucht. Man kann auch zu viel wissen, denke ich. Angenommen, ich wüsste, dass er einen von zehn fährt… Also denke ich in Zukunft, dass mich das pro zehn Kilometer zwei Euro gekostet hat. Tatsächlich würde jede Fahrt wehtun. Jetzt tut es das nur noch (sehr) an der Tankstelle.

Ich denke, mit der Temperatur ist es ähnlich. Und es geht nicht darum, wie heiß es in Grad ist, sondern wie warm es sich anfühlt. Wenn es in meinem Bus zwei Grad sind, ich aber in meiner Fleecedecke liege, dann habe ich doch keine zwei Grad, oder? Wenn mein Van in der Sonne steht, aber draußen kalt ist, wird es dann natürlich drinnen wärmer? 

Habe ich die Kälte unterschätzt? Nein, ich denke nicht so. Ich finde es heraus. Zwei Grad ist sicherlich kalt. Ich habe die Heizung noch nicht eingeschaltet. Warum nicht, fragen Sie sich vielleicht. Naja, vielleicht liegt das an meinem eigensinnigen Charakter, aber was es meistens ist, ist der Gedanke: Ich habe noch einen ganzen Winter vor mir. Es wird wirklich kälter als diese zwei Grad. Wenn ich den Herd schön einpacken und anheizen würde, könnte es schwierig werden, wenn es für ein paar Tage minus fünf werden. 

Sie erhalten Geschicklichkeit  

Nachts habe ich noch nicht gefroren. Ich schlafe unter einer Fleecedecke mit einer dicken Bettdecke darüber. Wenn ich unter der Decke liege, friere ich nicht. Das einzige, wenn es kalt ist, ist, wenn ich auf die Toilette muss. Dann schrumpft es auf etwa zwei Zentimeter, um es bildlich zu beschreiben. Und immer... wenn ich gerade liege... denke ich: ach ja Scheiße, ich muss aufs Klo...  

Es ist kalt, morgens aus dem Bett zu kommen. Im Prinzip ist die Standheizung, die ich habe, in fünf Minuten schön warm. Aber wenn ich morgens arbeiten muss, dann habe ich eine Stunde Zeit und finde es schade, die Heizung anzustellen. Abends bereite ich den einen Brenner (auf Gas) mit dem gefüllten Perkolator darauf vor. Am nächsten Morgen schalte ich den einzelnen Brenner ein und ich bekomme sofort die Hitze. Dann stehe ich auf, ziehe mir einen Bademantel an und trinke Kaffee.

Wenn ich nicht duschen kann, weil es zum Beispiel morgens zu lange dauert, dann wasche ich mich gut und dusche später am Tag. Das mache ich in der Marina, wo mein Boot liegt, im Fitnessstudio oder – wenn ich mit Freunden unterwegs bin – mit Freunden. Wenn ich den Kaffee ausgetrunken habe, schalte ich die Kaffeemaschine für eine weitere Tasse Kaffee wieder ein und wasche mich dann, während das Ding wieder Wärme ausstrahlt. Auf diese Weise erhalten Sie in allem etwas Geschick. 

Resigniert  

"Dann endet es nie mit dir?!" schreit eine Freundin von mir, als ich ihr erzähle, dass ich meine Festanstellung gekündigt habe. "Du arbeitest nur dort!" 

„Ja, das stimmt, aber…“, fange ich an und erkläre ihr, dass das meine Freiheit vergrößern wird. Es brauchte einige Überzeugungsarbeit, aber ich denke, sie ist fertig.  

„Wenn ich das richtig verstehe, werden Sie bald nicht mehr dauerhaft an Ihrem jetzigen Standort arbeiten, aber werden Sie in den gesamten Niederlanden arbeiten können?“ 

'Das stimmt. Als ich diesen neuen Nebenjob bekommen habe, habe ich mich auch als Selbständiger im Gesundheitswesen angemeldet. Normalerweise hat jemand eine bestimmte Region, in der er arbeitet, weil die meisten von ihnen natürlich an einem festen Ort leben, aber weil ich in einem Wohnmobil wohne, kann ich das in den ganzen Niederlanden tun.“ 

"Ausruhen!" sie antwortet. Etwas, das an sich schon die Ladung abdeckt. 

Mehr Freiheit 

In letzter Zeit hat sich in meinem Leben so viel verändert, dass ich kaum mithalten kann. Eine Beziehung, die endet, hat sich natürlich schon ausgewirkt, alternatives Wohnen aber auch. Auf dem Boot hatte ich durch den Kauf eines Faltrades mehr Freiheit. Ich machte das Boot fest, warf das Fahrrad auf die Seite und raste zur Arbeit.

Dank dem Camper bin ich jetzt freier als mit dem Boot. Wo ich zwei Stunden mit dem Boot segeln kann, um an einen anderen Ort zu gelangen, fahre ich mit dem Wohnmobil in zwei Stunden auf die andere Seite der Niederlande. Da ich für meine reguläre Arbeit drei Tage die Woche in dieser Stadt sein musste, merkte ich, dass ich sehr an diesen Ort gebunden war. Und das fand ich schade.

Ich werde es jetzt so machen, dass ich Dienste annehme, wo immer sie sind, und in der Nähe bleibe. Von dort aus schaue ich mir dann neue Dienste im Umkreis von beispielsweise 60 Kilometern an. Wenn sie nicht da sind, gehe ich in die Stadt. Wenn ja, dann arbeite ich und schaue am nächsten Tag nochmal im Umkreis von 60 Kilometern. Da ich wenig Wohnkosten habe, muss ich nicht Vollzeit arbeiten. Wenn es einmal weniger oder keine Dienste gibt, ist das auch in Ordnung. In dieser Zeit kann ich Freunde besuchen und die Städte, an denen ich vorbeikomme.  

So habe ich kürzlich gearbeitet EindhovenIch habe mit einem Freund Wäsche gewaschen Breda und bin mit meinem Faltrad durchgefahren Antwerpen. Wie frei! Vergiss nur nicht wieder wo du warst...

Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Das ist Shem de Labric
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Würdest du das machen?!
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Unerwünschter Besuch, schlechte Nächte und trotzdem diese Freiheit
Lesen Sie auch: Leben auf einem Boot | Oder im Wohnmobil?

Avatarbild

Schem de Labric

Mein Name ist Sam und ich bin 33 Jahre alt. Vor drei Monaten traf ich die Entscheidung, mein Haus aufzugeben und auf meinem Boot zu leben. Zusammen mit Freund und Hund, auf ca. 12 qm. Wir leben in einer Region in den Niederlanden und segeln von Ort zu Ort, fahren in den Ferien weiter und verbringen den Winter an einem festen Platz in einer Marina.

Ich liebe es zu schreiben und das mache ich gerne an Bord. Vor allem jetzt, wo ich mehr Platz im Kopf habe, weil ich weniger finanzielle Sorgen habe, ein entspannteres Leben auf dem Wasser habe (natürlich mit Höhen und Tiefen, weil vieles neu ist) und auch weniger arbeiten muss. Mein größter Traum ist es, vom Schreiben zu leben und nicht mehr ortsgebunden zu sein, um mit meinem Boot, eventuell in Kombination mit einem Wohnmobil, überall hinfahren zu können.

Fehler gesehen? Fragen? Anmerkung? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Geschrieben von:

Avatarbild

Schem de Labric

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Inhaltsverzeichnis

Übersetzen "
Link kopieren