WERELDREIZIGERS.NL
Home » Nordamerika » USA » Reiserückschläge | Inflation, schwacher Euro und Autoprobleme | Roadtrip USA (37)

Reiserückschläge | Inflation, schwacher Euro und Autoprobleme | Roadtrip USA (37)

Lassen Sie mich damit beginnen, dass wir wissen, dass wir Recht haben. Wir meckern nicht gerne, wir sind und bleiben positiv! wir haben mit Wereldreizigers.nl jedoch versprochen um ehrlich zu sein über reisenDaher dieser ehrliche Blog. Schließlich lässt sich über das Reisen mehr teilen als nur die coolen Reiseziele und was man unternehmen kann. Obwohl wir kalkuliert hatten, dass auch Langzeitreisen ihre Herausforderungen mit sich bringen würden, weiß man vorher nicht, welche das sein werden. Sie werden vielleicht feststellen, dass die Rückschläge fast alle finanzieller Natur sind. Die heftige Inflation, der schwache Euro und Autoprobleme zehren an unserem Budget.

Wir können also immer noch von Glück sprechen. Die Rückschläge sind nicht so groß, zumindest nichts, was wir nicht verkraften können. Wir sind gesund und sicher und das ist das Wichtigste!

In diesem Blog nehmen wir Sie ehrlich mit in unsere Erfahrungen mit den Rückschlägen.


Planen Sie hier Ihren Urlaub in Amerika


Unsere Reise durch die Vereinigten Staaten und Kanada

Dieser Artikel ist Teil einer großen einjährigen Reise, die wir (Chris und Malou van Wereldreizigers.nl), machen gerade vorbei Die Vereinigten Staaten en Kanada† Wir fingen an New York City und sind durch Washington, D.C en Baltimore (wo wir unser Wohnmobil verschifft haben), sind zuerst in den Süden (Florida) gereist und haben dann eine ganze Runde durch das Land gemacht.

Die Organisation dieser Reise hat viel Zeit und Energie gekostet. Also mussten wir US B1/B2 Visum von einem Jahr und wir haben wochenlang daran gearbeitet Umbau unseres 4×4 Wohnmobils† Dann haben wir uns an die Arbeit gemacht RV nach Amerika zu versenden und im Nachhinein stellte sich heraus, dass es ein Niederländische Kfz-Versicherung in Amerika zu einer der größten Herausforderungen werden.

Als das alles vorbei war, konnten wir uns endlich auf die Vorfreude konzentrieren: all die schönen Orte, die wir besuchen wollen, herauszufinden und zu planen. ich baue der ultimative roadtrip Route durch Amerika und Kanada von rund 50.000 Kilometern in Google Maps und wir erfüllen uns jetzt unseren Traum! Die interaktive Karte kann unten eingesehen werden.

Weitere Blogs von unserer Reise durch Amerika und Kanada

Inflation

In Niederlande es ist auch auffällig und daher wäre es niemandem entgangen, es gibt Inflation. Das bedeutet einfach, dass Sie heute für Ihren Euro oder Dollar weniger kaufen können als gestern. Das macht sich schon in den Städten bemerkbar, ist aber auf dem Land noch extremer. Dies spiegelt sich bereits stark in Grundbedürfnissen wie Lebensmitteln wider.

Ein Laib Brot in diesem Laden kostet 5 bis 7 Dollar - es gab keinen anderen Laden in der Nähe in Colorado
Ein Laib Brot kostet in diesem Laden 5 bis 7 Dollar – in Colorado gab es keinen anderen Laden in der Nähe
Milch kostete fast 7 Dollar für 1,9 Liter – es gab keinen anderen Laden in der Nähe in Colorado
Milch kostete fast 7 Dollar für 1,9 Liter – es gab keinen anderen Laden in der Nähe in Colorado

Unsere neue Situation mit weniger Einkommen war gewöhnungsbedürftig und die Inflation kommt noch hinzu. Wir denken viel darüber nach, was wir kaufen und was es wert ist oder nicht!

Eine 1,5-Pfund-Tüte Chicken Wings kostet bei Walmart 14 US-Dollar
Eine 1,5-Pfund-Tüte Chicken Wings kostet bei Walmart 14 US-Dollar

Inflation ist angesagt Amerika war in den letzten Jahren viel intensiver als in den Niederlanden, sodass im Vergleich zu den Niederlanden eigentlich alles viel teurer geworden ist. Das begann lange vor dem Krieg Ukraine beschleunigte es.

Abschreibung euro

Wenn Sie sich auf eine lange Reise begeben, stellen Sie mit etwas Glück fest, dass Ihre Währung, der Euro, mehr wert ist als jede andere Währung. Der Euro ist seit langem rund 20 Prozent mehr wert als der US-Dollar. 

Der US-Dollar

Als wir 2016 die Vereinigten Staaten besuchten, bekamen wir sogar 1,25 USD pro Euro. Das war gut für den Geldbeutel. Als wir unsere jetzige Reise im Jahr 2021 planten, war da kein so großer Unterschied, dann war der Euro eben etwas mehr wert (1,12 USD). Also etwas günstig.

Vielleicht hast du es drauf Nachrichten gehört, dass der Wert des Euro gefallen ist. Erstmals seit zwanzig Jahren entspricht der Wert eines Euros (fast) dem eines Dollars. Also Pech für uns! Diesen Unterschied von 15 oder 20 % merkt man bei einem Urlaub von wenigen Wochen, geschweige denn einer Reise von einem Jahr…

Euro-Dollar-Wechselkurs im Juli 2022
Euro-Dollar-Wechselkurs im Juli 2022

Der Kanadische Dollar

Was günstig ist: Wir sind jetzt ein paar Tage in Kanada, wo sie mit kanadischen Dollar bezahlen. Laut Einheimischen haben wir Glück, denn der Wert ist gesunken. Ein Euro ist derzeit etwa 1,25 CAD wert.

Preiserhöhungen nach Corona

Neben der Inflation und dem Wert des Euros gibt es auch Preissteigerungen nach der Pandemie im Tourismussektor. Dieser Sektor wurde hart getroffen und musste sein Bestes geben, um sich über Wasser zu halten. Jetzt, wo vieles möglich und wieder offen ist, müssen sie finanziell aufholen.

Weitere Frage

Darüber hinaus sind die Preise für Unterkünfte und touristische Aktivitäten gestiegen, einfach weil sie stark nachgefragt werden. Viel mehr Amerikaner haben begonnen, in ihrem eigenen Land zu reisen, genau wie die Niederländer. Ein Beispiel für eine stärkere Nachfrage sind Stellplätze für Campingplätze. Wenn Sie mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen reisen, sind Sie weniger abhängig von anderen und Dienstleistungen (Hotel, Restaurant usw.) und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Reise nicht stattfinden kann, ist geringer.

In den Vereinigten Staaten ist es heute üblich, 50 bis 70 USD pro Nacht für einen Campingplatz zu verlangen. Das übersteigt leider unser Budget… Auf Campingplätzen kann man kein Jahr verbringen, es sei denn, man kann dafür 25.000 Euro extra frei machen.

Wildcampen im Yellowstone National Park
Wildcampen im Yellowstone National Park

Weniger Komfort

Infolgedessen nutzen wir Wildcampingplätze öfter, als wir bisher dachten. Obwohl man sich manchmal an sehr schönen Orten aufhält, ist es meiner Meinung nach manchmal weniger angenehm zu reisen. Manchmal möchte man einfach die Einrichtungen zur Hand haben, wie zum Beispiel eine gute (bessere) Dusche und Toilette.

Erhöhung der Kraftstoffpreise

Viele Amerikaner geben einfach dem „Idiotenpräsidenten“ die Schuld an steigenden Treibstoffpreisen. Es wäre, weil er Investitionen in Shell und ähnliche Unternehmen hat… Ein bisschen ähnlich wie die wilden Verschwörungstheorien der Bauernproteste in den Niederlanden im Moment, aber wir wissen es besser…

Lesen Sie auch: Kolumne: Schießereien, Trump-Verrückte und politische Unruhen

Ursache

Mehrere Länder versuchen seit einiger Zeit, die globale Ölförderung zu reduzieren, indem sie die Preise schrittweise erhöhen und mehr in erneuerbare Energien investieren. Das ist die Zukunft. Es werden weniger neue Ölplattformen gebaut und keine neuen Pipelines gebaut. Das geht schon seit fast 10 Jahren so, und jetzt kommt noch der Krieg in der Ukraine dazu. Aufgrund des Krieges kaufen die Länder kein Gas und Öl mehr aus Russland, was zu einer Knappheit geführt hat.

Lesen Sie auch: Auf Wiedersehen Ukraine, lass es dir gut gehen

Berechnung

Als wir letztes Jahr mit der Planung unserer Reise begannen, kostete der Diesel in den USA 85 Cent pro Liter. Das sind jetzt in vielen Staaten 1,60 pro Liter. Der Preis hat sich also verdoppelt. Chris berechnet, dass wir in einem Jahr etwa 8.000 Euro für Diesel ausgeben würden. Wenn wir noch einmal nachrechnen, werden es rund 15.000 Euro sein.

Der Dieselsäufer
Der Dieselsäufer

Ich werde fast ohnmächtig, wenn ich diese Schätzung höre. Dadurch haben wir andere Entscheidungen getroffen, sodass wir etwas weniger Kilometer fahren müssen. Wir haben unsere Reiseroute geändert und fahren weniger auf und ab und achten mehr auf die Anzahl der zurückgelegten Kilometer.

Lesen Sie auch: Unsere neue Reiseroute und Reiseroute für Amerika: Ein Update | Roadtrip USA (21)

Zunächst würde uns der Diesel reinstecken Kanada wird noch mehr kosten, zum Glück ist es bis jetzt nicht so schlimm und es entspricht in etwa den Dieselpreisen in den USA. Glücklicherweise sind die Preise hier in den letzten Wochen etwas gesunken. Es gibt noch Bereiche, in denen wir mehr bezahlen müssen, nämlich in British Columbia (CA) und Kalifornien (USA). Die Spritpreise sind dort ohnehin überdurchschnittlich hoch.

Probleme mit dem Auto / Wohnmobil

Einfliegen von Autoteilen

Chris hat zuvor einen ausführlichen Blog geschrieben, in dem die Überhitzungsprobleme beschrieben wurden, mit denen wir unterwegs konfrontiert waren. Es war eine Herausforderung, Teile zu finden, um dies zu lösen. Auch die Mitsubishi-Händler in Amerika können uns nicht helfen. Wir sind gezwungen, Teile einzufliegen, was sehr teuer ist. Der Versand des Heizkörpers aus den Niederlanden kostet insgesamt etwa 200 Euro – und das sind nur Versand- und Importkosten. Die Kosten für das Teil kommen also noch hinzu.

Unser Camper in der Garage in Amerika
Unser Camper in der Garage in Amerika

Lesen Sie auch: Unser Wohnmobil Mitsubishi L200 hat Überhitzungsprobleme | Roadtrip USA (25)

Jedes Teil, ob klein oder groß, muss daher sein Europa of Asien eingeflogen sind. Das macht es unnötig teuer. Das hatten wir uns im Vorfeld nicht gut genug überlegt und werden es daher beim nächsten Mal anders machen. Vielleicht tauschen wir in Zukunft unseren Mitsubishi gegen einen Toyota, weil Teile dafür weltweit viel einfacher zu bekommen sind.

Tipp für andere Reisende: Überprüfen Sie, ob Ihr Auto im Bestimmungsland verkauft wird. Wenn Sie Teile und/oder Reparaturen benötigen, ist dies einfacher und billiger.

Gebrochener Stahl

Außerdem hat unser Auto auch Probleme mit der schweren Abstimmung. Der Aufbau des Pick-ups ist mit vier Stahlstützen gesichert. Chris entdeckte, dass einer durchgerissen war und dann trauten wir uns nicht weiter zu fahren. Zum Glück haben wir eine Werkstatt gefunden, die es schweißen konnte. Als wir gerade ein paar Tage unterwegs waren, entdeckte Chris direkt neben dem geschweißten Teil einen neuen Riss. In den letzten Wochen mussten wir schon einiges in einer Werkstatt schweißen lassen, was auch viel Geld und Stress gekostet hat.

Wie geht es weiter?

Die Autoprobleme bereiten uns am meisten Stress, denn ohne einen guten und sicheren Camper kommen wir nicht weiter… Wir halten uns fest daran, dass es weiter gut gehen wird. Leider haben wir keine Möglichkeit einen weiteren Pickup darunter zu stellen. Am Ende der Reise müssen wir überlegen, ob wir den Camper versenden oder verkaufen.

Die anderen oben genannten Punkte können wir nicht ändern. Was wir tun können, ist Budgetierung und Anpassung der Pläne. Budgetierung hält uns jeden Tag auf Trab. Wo gibt es billig(er)e Lebensmittel? Fahren wir zusätzliche Kilometer oder nicht? Werden wir diese Aktivität durchführen oder nicht? Was kostet es und/oder geht es anders? 

Eine Entscheidung, die wir bereits getroffen haben, ist, weniger Zeit in Kanada zu verbringen und weniger Kilometer in Kanada zurückzulegen. Das haben wir gemacht, weil Preise und Dieselpreise hier teurer wären. Das ist nicht mehr der Fall! Es ist so wandelbar…

Welchen Weg gehen wir?
Welchen Weg gehen wir?

Wir recherchieren und überprüfen unsere Pläne oft. Wir beginnen uns zu fragen, ob wir unsere Reise bis Februar fortsetzen wollen: Wollen wir so viel Geld ausgeben und so reisen, wie wir es uns leisten können? Oder werden wir andere Entscheidungen treffen?

Kurz gesagt, die Dinge ins rechte Licht rücken, überlegen und Entscheidungen treffen. Fortsetzung folgt!


Planen Sie hier Ihren Urlaub in Amerika


Avatarbild

Malou

Schon früh 👶 haben mich ferne Reisen und andere Kulturen fasziniert. Schon so manches Land gesehen 🗺️, aber sicher noch nicht fertig! In diesem Alter (31) denke ich oft darüber nach, wie ich mein Leben weiter organisieren soll. Wenn ich reise, lasse ich das schnell los und kann das Hier und Jetzt voll genießen 🧘.
Zu Hause 🏠 habe ich einen Job in der Kinderbetreuung, aber im Moment habe ich ein Jahr frei, um mit meinem Mann Chris und dem Camper 🚐 in den USA 🇺🇸 und Kanada 🇨🇦 auf Abenteuer zu gehen

Fehler gesehen? Fragen? Anmerkung? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Geschrieben von:

Avatarbild

Malou

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Übersetzen "
Link kopieren