WERELDREIZIGERS.NL
Home » Reisenachrichten » Booking.com will immerhin 65 Millionen Corona-Unterstützung zurückzahlen

Booking.com will immerhin 65 Millionen Corona-Unterstützung zurückzahlen

REISENEWS – 4. Juni 2021: Booking.com wird die Lohnunterstützung, die es während der Corona-Pandemie von der niederländischen Regierung erhalten hat, dennoch zurückzahlen. Viel Aufhebens gab es in den vergangenen Wochen um Boni, die das Unternehmen an Top-Manager ausgezahlt hatte.

26 Millionen Euro Boni

Die 26 Millionen Euro Boni wurden an Topmanager gezahlt, während das Unternehmen im vergangenen Jahr noch das NOW-Corona-Programm in Anspruch nahm. Damit soll im Falle eines größeren Umsatzausfalls die Lohnkosten weiterbezahlt werden können. Insgesamt hat Booking.com 110 Millionen Euro Staatshilfe erhalten. 65 Millionen davon waren Lohnzuschüsse (NOW) vom niederländischen Staat.

Es führte zu einem Debatte im Repräsentantenhaus über die Regelungen zur NOW-Unterstützung. Nahezu das gesamte Repräsentantenhaus forderte Booking.com auf, die Staatshilfen zurückzuzahlen.

Die niederländische Gesellschaft kann es nicht mehr ertragen

"Wir haben die Debatte in den letzten Tagen in der niederländischen Gesellschaft genau verfolgt, wir nehmen sie sehr ernst und haben ein Auge für die Sensibilität dieses Themas",

„Die Frage, ob wir den NOW-Zuschuss zurückzahlen würden, stand schon immer auf dem Tisch, aber für Booking.com war es eine Überlegung, wann wir in stabilere finanzielle Gewässer kommen.“ Das teilte das Unternehmen in einer Mitteilung mit. Natürlich ist es hinterher leicht zu sagen… Senf nach dem Essen.

Schade um Booking.com

Denn es geht wirklich nicht nur darum, Corona-Unterstützung zu erhalten und Millionen von Boni an das Top-Management auszuzahlen. Reiseseiten wie Wereldreizigers.nl und Hoteliers auf der ganzen Welt haben ihre Situation bei booking.com in den letzten Jahren allmählich verschlechtert.

Jahr für Jahr werden Verlage und Hoteliers von Booking.com weiter unter Druck gesetzt. Auch der Verbraucher bekommt Wind davon und nimmt es nicht mehr hin. Man kann sogar von einem sprechen Booking.com schade.

Booking.com schade
Booking.com schade

Es ist fast unmöglich, ohne Schuld und Scham ein Hotel über Booking.com zu buchen. Die Markenscham ist da und Booking.com scheint nun alles zu tun, um seiner Marke wieder einen besseren Namen zu geben.

Zu wenig zu spät, wenn Sie uns fragen. Booking.com wird in den kommenden Jahren alles daran setzen müssen, das Vertrauen von uns (der Reisebranche) und Ihnen (dem Verbraucher) zurückzugewinnen.

Wie die Schande von booking.com begann

Jetzt, wo Booking.com sagt, dass es einen großen Teil der erhaltenen staatlichen Beihilfen zurückzahlen wird, ist es interessant zu untersuchen, warum die Zahlung der Boni an Top-Manager der sogenannte Strohhalm war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Im Mai letzten Jahres gab es einen Ärger LinkedIn-Nachricht van Niels Meijssen über Booking.com. Der Kern: Warum Staatshilfe beantragen, wenn Sie im vergangenen Jahr Milliarden an die Aktionäre ausgezahlt haben? Meijssen war mit Reaktionen überfrachtet und gründete daher Beterboeken.nl. Mit all der Unterstützung und Sympathie in der Tasche wurde im Herbst über ein Startkapital von 2 Millionen Euro aufgebracht Crowdfunding.

Unter dem neuen Namen Mondrückseite die 'sympathische Alternative zu Booking.com' wird bald eingeführt. Ebenfalls Wereldreizigers.nl hat in die Crowdfunding-Kampagne investiert und ist derzeit stolz darauf, ein (kleiner) Anteilseigner der Initiative zu sein. Ziel ist es, eine faire Buchungsplattform zu etablieren, bei der jeder, der am Buchungsprozess teilnimmt, fair entlohnt wird.

Booking.com boykottieren

Zurück zu booking.com. „Boycott booking.com“ ist im vergangenen Jahr zu einem bekannten Begriff in der Reisebranche geworden. Viele unserer Reiseblog-Kollegen sind damit fertig. Viele von ihnen haben im vergangenen Jahr Tausende von Links zu booking.com von ihrer Website entfernt. Ebenfalls Wereldreizigers.nl hat sich an dieser „Aufräumaktion“ beteiligt. Wir haben Tage damit verbracht, 99 % der Links zu booking.com zu entfernen. Wir versuchen auch, Booking.com in diesem Jahr komplett „sauber“ zu machen.

Booking.com boykottieren
Booking.com boykottieren

Denn als erfahrene Reisende und Reiseblogger haben wir gesehen, wie sich Booking.com im Laufe der Jahre von einem großartigen Buchungsservice (denn seien wir ehrlich, das ist es) zu einem bizarren börsennotierten und gewinnorientierten Unternehmen entwickelt hat, das sich um sprichwörtliche Leichen dreht.

Auf mehreren Reise-Websites, die wir betrieben haben, haben wir gesehen, dass die Anzahl der Klicks im Laufe der Jahre nur gewachsen ist, aber die Einnahmen sind seltsamerweise immer weiter gesunken.

Publisher mit „Session“-Cookies ausquetschen

Dies liegt daran, dass Booking.com die Provisionen für Reise-Websites wie z Wereldreizigers.nl, die letztlich einen großen Teil ihrer Kunden betreut, nimmt unweigerlich weiter ab. Sie haben auch die Cookie-Dauer im Laufe der Jahre von 30 Tagen auf „Sitzung“ reduziert.

Das bedeutet im Klartext: Wenn Sie bei uns einen Reiseblog über die besten Hotels einer Stadt oder eines Landes lesen und sich zu booking.com durchklicken, um das Hotel anzusehen, können wir nur wenige Cent verdienen, wenn Sie direkt in dieser Sitzung, eine Buchung abgeschlossen und bezahlt.

In der Realität funktioniert das natürlich nicht, und das weiß Booking.com nur zu gut. In den meisten Fällen speichern Sie ein Hotel in Ihrer Favoritenliste oder auf andere Weise. Zu einem anderen Zeitpunkt, zum Beispiel eine Woche später oder wenn Sie Ihren Flug gebucht haben, können Sie das Hotel noch buchen.

Wenn ein Cookie 30 Tage lang gültig ist, erhalten wir, die Person, die Sie (den Kunden) ursprünglich auf Booking.com an das Hotel weiterleitet, eine kleine Provision. Ändern der Cookie-Dauer von 30 Tagen auf „Session“ gemachte Reise-Websites wie z Wereldreizigers.nl die sprichwörtliche Krawatte drehte sich. Wir haben immer noch Tausende potenzieller Kunden weitergeleitet, aber Booking.com rennt mit den Gewinnen davon. Keine Gewinnbeteiligung mit den Verlagen, nur die vollen 100% für booking.com.

Sie können sich wahrscheinlich vorstellen, dass sich viele Reisewebsites deswegen von booking.com betrogen fühlen.

Hotelbesitzer und Wucherprovisionen

Hotelbesitzer sitzen eigentlich im selben Boot. Auch Hotelbesitzer haben über Booking.com gesehen, wie ihre Gewinne im Laufe der Jahre gesunken sind. Im Laufe der Jahre ist das Hotelangebot auf Booking.com gigantisch geworden. Sie konnten viele Hoteliers mit niedrigen Gebühren und attraktiven Konditionen binden. Nach einigen Jahren waren viele Hotels weitgehend auf Buchungen über Booking.com angewiesen. Solange die Provisionen relativ niedrig bleiben, ist dies auch für Hotelbesitzer eine Win-Win-Situation.

Aber so hat es leider nicht geklappt. Das kennen wir auch von Thuisbezorgd.nl – zuerst Restaurants binden, dann die Gebühren enorm in die Höhe treiben. Die Gebühr beträgt bereits datums- und ortsabhängig 15 bis 25 % pro Buchung auf booking.com.

Provisionen zwischen 15 und 25 %

Im Jahr 2021 zahlt ein Hotelbesitzer nicht weniger als 15 bis 25 % Provision pro Buchung an booking.com. Vor 10 Jahren lag die Provision für Hotels zwischen 4 und 10 %. Ein viel realistischerer Betrag, mit dem auch Hoteliers leben und überleben könnten. Bei einer riesigen Provision von 25 % ist dies eine andere Geschichte. Das ist fast die gesamte Gewinnspanne des Hotels. Ohne diese Gewinnspanne kann man kein profitables Geschäft führen, also müssen die Preise für den Verbraucher steigen. Letztendlich sind es die Hotels und Verbraucher, die die riesige Provisionslücke füllen müssen, die booking.com hinterlassen hat.

Beachten Sie, dass jedes Hotelzimmer, das Sie auf booking.com finden, tatsächlich 15 bis 25 % günstiger sein kann. Es lohnt sich oft, das Hotel direkt zu kontaktieren und direkt über das Hotel zu buchen, anstatt über Booking.com. Viele anspruchsvolle Weltreisende wissen das.

Dasselbe passiert bei Thuisbezorgd.nl – Pizzerien und Cafeterien bieten jetzt hohe Rabatte und kostenlose Getränke, wenn Sie Ihre nächste Bestellung direkt über sie aufgeben, anstatt per Hauslieferung.

Die Verbraucher beginnen langsam zu erkennen, dass diese Art des Greifens nicht mehr möglich ist, und entscheiden sich glücklicherweise immer häufiger dafür, Websites wie Thuisbezorgd.nl und Booking.com zu überspringen.

Lassen Sie Ihre Stimme bereits mit Ihrem Portemonnaie sprechen?

Wereldreizigers.nl
Avatarbild

Weltreisende

Wereldreizigers.nl bedeutet "Weltreisende" auf Niederländisch. Lassen Sie sich inspirieren, steigen Sie ein!

Fehler gesehen? Fragen? Anmerkung? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Geschrieben von:

Avatarbild

Weltreisende

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Übersetzen "
Link kopieren