WERELDREIZIGERS.NL
Home » Weltreise » Die (zu) verrückten Abenteuer von Milene & Yuri

Die (zu) verrückten Abenteuer von Milene & Yuri

Von der sibirischen Tundra bis zum Dschungel von Papua-Neuguinea und vom Radfahren durch sambische Dörfer bis zum Segeln auf den tosenden Wellen zur abgelegensten bewohnten Insel der Erde. Auf den Spuren von Willem Barentsz auf Spitzbergen u Alexine Tina Im mittleren Osten. Von immersiven Abenteuern bis hin zu den wildesten Entdeckungen. Wir sind Weltreisende Milene und Yuri van Mygrations.nl!

Wir sind Milene & Yuri

Einführen: Milene ist Fotografin die für ihre Arbeit viel an Orte reist, die andere oft als aufregender bezeichnen. Sie hat auch fünf Jahre im Ausland gelebt, darunter Türkei, Uganda & Argentinien† Neben ihrer Fotografin ist Milene (Hobby-)Imkerin, immer für ein Volleyballspiel zu haben und isst am liebsten Pizza. Oder Grünkohl. 

Yuri ist Bauingenieur mit Spezialisierung auf Brandschutz. Auf Reisen sieht er die schönen Details von Gebäuden, an denen andere vorbeigehen. Bevor er Milene kennenlernte, reiste Yuri vier bis vier Monate Kontinente† Er spielt gerne Softball, dreht leidenschaftlich gerne schöne Videos und fährt am liebsten an unbekannten Orten wie dem Iran, Georgien und Japan Snowboard.

Kennengelernt haben wir uns 2015 und seitdem bewahren wir gemeinsam Abenteuer und Erinnerungen. Und in diesen Jahren haben wir viele Abenteuer aufgespart. Wir reisen gerne 'jenseits des Gewöhnlichen', besuchen lieber die unentdeckten Orte und scheuen uns nicht vor einem 'Reisewarnung† Sicherheit geht natürlich vor. 

Auf Tuz Gölü, Türkei
Auf Tuz Gölü, Türkei

Von globalen Abenteuern bis zum Lockdown in Den Haag

Wir waren in Sibirien, als das Coronavirus die Welt erfasste. Unwissend und fernab des Viruschaos spielten wir mit den Nenzenkindern im Schnee, versuchten Rentiere einzusammeln und mussten uns durch die eisige Kälte der Steppe zurechtfinden. Unsere Telefone hatten eine Weile ungeladen in unseren Taschen gesessen, abseits der Reichweite und des Internets. Aber alle guten Dinge haben ein Ende und so kehrten wir in eine Welt voller Lockdowns, Chaos und Klopapierhorten zurück. 

Wir konnten nirgendwo hin und unsere Wohnung wurde zu unserer Welt. Unsere aufregendsten Abenteuer waren jetzt Würfel, um ohne Rotz zurückzukommen. Jede Ecke unseres Hauses erinnert uns an die Reisen, die wir gemacht haben, aber auch an die schöne Erde, die uns jetzt verschlossen ist. Wir wurden uns wieder einmal des Privilegs unseres schönen Passes bewusst. So fühlt es sich also an, wenn man zB aus dem Irak oder Venezuela kommt. 

Nach einigen Monaten Ruhe und auch Unruhe war es an der Zeit, neue Pläne zu schmieden. Es sah nicht so aus, als würde die Pandemie so schnell verschwinden wie die Flugzeugspuren am Himmel. Es ist also an der Zeit zu schauen, was getan werden kann. Und der Himmel mag die Grenze sein, es gibt immer Wege, die nach Rom führen. Es gab eine bestimmte Straße, eigentlich eher eine Route, die unsere Aufmerksamkeit schon seit einiger Zeit auf sich zog. Es war an der Zeit, unseren Volkswagen T2 aus der Garage zu holen. 

In Tuschetien, Georgien
In Tuschetien, Georgien

Die Seidenstraße in einem Volkswagen Van

Unser Van Alexine (benannt nach der Abenteurerin Alexine Tinne) war fast fertig. Im Sommer 2020 haben wir einen Schlüsselkurs gemacht, um die Teile unseres Busses zu erkennen, kleinere Probleme selbst lösen zu können und das System zu verstehen. Dann war es an uns, den Bus zu reparieren. Alles raus, schleifen, lackieren, beschichten und so weiter. Sie war fast wie neu. Ein 45 Jahre alter Van ist natürlich nie wie neu, aber diese Jahre konnte man dieser Dame nicht anmerken. Nicht nur der Bus wurde vorbereitet, wir mussten auch daran glauben. Haus vermieten, alles digitalisieren, aufräumen, internationale Führerscheine beantragen und der ganze andere Ärger.

Unser Plan: die Seidenstraße befahren. Diese alte Route besteht eigentlich aus mehreren Routen. Unser Plan war, eine dieser Strecken von Anfang an zu fahren Venetië und über die Adriaküste in die Türkei. dann über Georgia & Armenien in den Iran, von wo aus wir durch die Stannen (Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan, Tadschikistan & Kirgisistan) reisen, um schließlich Xi'An zu erreichen China ankommen. Ein harter Weg in Krisenzeiten, aber nichts ist unmöglich! 

Schneller Vorlauf, im März 2021 verließen wir Den Haag für die ersten viel zu kalten Nächte auf dem Weg nach China. Viele Abenteuer weiter, im September 2021 werden wir uns der geschlossenen Grenze des Iran stellen. Wir beschließen, den Bus bei Freunden in Armenien zu parken und zurück in die Niederlande zu fliegen. Im April 2022 werden wir unsere Reise fortsetzen und Sie können alles darüber lesen wereldreizigers.nl, auf unserer Website mygrations.nl und unser Instagram-Account.

In Camlihemsin, Türkei
In Camlihemsin, Türkei

Reisen abseits der ausgetretenen Pfade

In der Zeit, die wir zusammen sind, haben wir so viele schöne Reisen gemacht und Abenteuer erlebt, über die wir nur zu gerne schreiben. Zum Beispiel fuhren wir mit einem Dreimaster „de Rembrandt van Rijn“ in das nördlichste Dorf von Europa Auf Spitzbergen nahmen wir den Zug ab Sambia naar Tansania auf Mafia Island zu tauchen und wir bestiegen den höchsten Berg von Ozeanien in Papua-Neuguinea. Wir besuchten die abgelegenste bewohnte Insel der Welt; Tristan da Cunha und fütterte auf St. Helena das älteste Landtier der Welt. Über diese Abenteuer könnt ihr in der kommenden Zeit unter lesen Wereldreizigers.nl.

Wir lieben es, wenn Sie uns auf unseren Abenteuern folgen – und natürlich auch in den sozialen Medien. Aber wir folgen dir auch sehr gerne. Also folgst du uns? Dann senden Sie uns eine Nachricht!

Und haben Sie schon Fragen? Lassen Sie es uns unten wissen! Nur eine nette Nachricht ist immer willkommen!

Liebe uns

Mygrations Milene & Yuri 2

Milene und Yuri

? trete! Sie haben es bis zum Ende unseres Blogbeitrags geschafft.

Hoffe es hat dir gefallen, lass es uns unten wissen? Fragen, Tipps, Träume können Sie auch teilen. Rustââgh...

Ach und wir finden es auch schön, uns auf Instagram und/oder Youtube zu folgen. ?

4 Kommentare

  • Hi Maria, damit meinen wir Dinge wie Kontoauszüge, Briefe von der Steuer & Gemeinde, Zeitschriften (wenn digitale Version möglich), Jahresabrechnungen und solche Sachen 🙂 Liebe Grüße, Milene & Yuri

  • Hallo, unsere Geschichten handeln auch von Weltreisenden. Schau mal unter „Keine Angst“. Auch auf FB und Instagram.

    Grüße aus Norwegen
    Kor und Gretel
    Reisen ohne Angst

  • Haus vermieten, alles digitalisieren, aufräumen, internationale Führerscheine beantragen und der ganze andere Ärger.
    Was meinst du mit: alles digitalisieren?

Geschrieben von:

Mygrations Milene & Yuri 2

Milene und Yuri

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Inhaltsverzeichnis

Übersetzen "
Link kopieren