WERELDREIZIGERS.NL
Home » Wohnmobile » Wohnmobil selbst bauen | 5 Dinge, die wir beim nächsten Mal anders machen

Wohnmobil selbst bauen | 5 Dinge, die wir beim nächsten Mal anders machen

Inzwischen sind wir fast zwei Monate von der Realität weg #vanlife mit uns das Leben genießen Bus Camper selber bauen† Zeit zum Nachdenken! Was würden wir anders machen, wenn wir es noch einmal machen würden

Nun, wir wissen es!

Lesen Sie auch: 100 Tage unterwegs | Das Leben eines arbeitslosen #vanlifer

1. Abnehmbare Farbe

Weiß gefällt uns, weil es dafür sorgt, dass unser Bus hell und geräumig wirkt. Deshalb haben wir alle Holzarbeiten weiß gestrichen, nur mit einfacher mattweißer Farbe. Aber wissen Sie, wie schwer es ist, in einem Wohnmobil weiß, weiß zu bleiben?! 

In einem Raum, in dem gekocht, gewaschen, geschlafen und einfach gelebt wird, muss Weiß einiges aushalten. Deshalb war bei unserem bisherigen Bus natürlich alles ab Werk serienmäßig mit Aufdrucken und Farben versehen (was wir als hässlich empfanden). Wir müssen also regelmäßig putzen und nach zwei Monaten können wir sagen, dass weiß nicht mehr überall so weiß ist. Wer auch auf Weiß setzen möchte, dem empfehlen wir die Verwendung von ablösbarer Farbe. Sobald wir wieder in den Niederlanden sind, werden wir auch den gesamten Camper damit ausstatten, denn was weiß ist, muss natürlich auch weiß bleiben?

Ein weißer Camper im Inneren
Ein weißer Camper drinnen

2. Ein größeres Waschbecken

„Ich finde diese Spüle ideal, weil wir dann viel Arbeitsfläche übrig haben“, sagte ich zu Adriaan. Deshalb haben wir uns für eine kleine Größe von 26 x 32 cm entschieden. Es passt perfekt in die Arbeitsplatte, einziges Manko ist, dass unsere Pfannen und Teller nicht hineinpassen und man es sehr schonend waschen muss, um nicht alles (sprich: das Polstersofa) nass zu machen. Also beim nächsten Mal werden wir auf jeden Fall ein größeres Waschbecken kaufen. Aber bis dahin werden wir uns damit begnügen und "Spritzkanten" machen, sobald wir nach Hause kommen, um den Spritzer einzudämmen.

Ein kleines Waschbecken ist in einem Wohnmobil nicht immer sinnvoll
Ein kleines Waschbecken ist in einem Wohnmobil nicht immer sinnvoll

3. Heben Sie den Einbaukühlschrank an

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, warum Ihr Einbaukühlschrank zu Hause immer auf Augenhöhe ist? Das taten wir nicht, bevor wir anfingen, an unserem selbstgebauten Bus zu arbeiten. 

Unser 60 cm tiefer Kühlschrank wird dort platziert, wo es am besten passt, unten links in der Küchenzeile. Hätte nie gedacht, dass das überhaupt nicht sinnvoll ist, besonders wenn man wie wir 4 bis 5 Tage lang Einkäufe erledigt. Was man braucht ist irgendwie immer hinten und um dran zu kommen muss man auf die Knie und tief mit dem Arm ist der Kühlschrank. Also nicht optimal!

Der einzige Vorteil; Wenn Sie die ungesunden Dinge hineinlegen, werden Sie es sich zweimal überlegen, bevor Sie sie herausbringen!

Stellen Sie den Kühlschrank höher in das Reisemobil
Das nächste Mal werden wir den Kühlschrank höher im Wohnmobil platzieren

4. Die Wasserversorgung

„Nehmen Sie diesen, den anderen haben wir gerade nicht auf Lager“, sagte der Verkäufer über die Kappe für den Wasservorrat. Nun, das wussten wir. Ein wichtiger Teil unseres Designs ist der „Wasserblock“. Ein Küchenschrank, teilweise vor dem Eingang zur Schiebetür, in dem wir unseren Frisch- und Schmutzwassertank platziert haben, damit wir keine zusätzlichen Löcher in die Karosserie des Busses bohren mussten (= weniger Rostbildung). 

Der Schrank hat einen Deckel für den Wasserzulauf und einen Ablauf für den Abwassertank. Das funktioniert sehr komfortabel, einziges Manko ist, dass die Kappe der Wasserzufuhr waagerecht steht und auch so platziert ist. Das bedeutet, wenn wir Wasser einfüllen wollen, läuft ein Teil des Wassers wieder aus. Dies wäre nicht passiert, wenn wir einen schrägen Feed gekauft oder ihn auf den Block gelegt hätten.

Glücklicherweise haben wir dafür eine Lösung gefunden und verwenden einen biegsamen Trichter, um das Wasser richtig in den Tank zu leiten.

Einfülldeckel Frischwassertank
Wir empfehlen keinen separaten Einfülldeckel und Entlüftungsrohr für den Wassertank

5. Bessere Scharniere und Schlösser

Sandras Vater sagte es so: „Diese Magnete sind nicht stark genug“. Aber ja, das Auge will auch etwas. So stur wie wir sind, haben wir alle Küchenschränke mit 1 oder 2 Magneten mit einer Zugkraft von 10 Kilo ausgestattet.

Leider stellte sich bald heraus, dass die Schubladen nicht stark genug waren und es kam oft vor, dass die Schublade in der Biegung aufflog. Nach vielen Experimenten mit Kindersicherungen, extra Magneten und Blockaden für die Schränke sind wir zu dem Schluss gekommen, dass der „altmodische“ Haken für die Schubladen einfach am besten funktioniert. Obwohl es etwas weniger schön ist als die Magnete, freuen wir uns, dass wir wieder zuversichtlich um die Ecke biegen können!

Scharniere und Schlösser im Wohnmobil
Der altmodische Haken funktioniert am besten, um die Schubladen in den Kurven geschlossen zu halten

Zu letzt

Wir sind eigentlich ganz zufrieden mit unserem Bus…

Lesen Sie auch: #vanlife DIY | Welches Wohnmobil wählen Sie, wenn Sie 2 Meter groß sind?

Vandemiker

Vandemiker

VANDEMICS - Adrian & Sandra
? Aus dem Leben in Pandemiezeiten
? Wir bereisen Europa mit unserem kleinen Camper namens Fordtress!
1️⃣ Ein Jahr Sabbatical
? Derzeit in Spanien

Fehler gesehen? Fragen? Anmerkung? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Geschrieben von:

Vandemiker

Vandemiker

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Übersetzen "
Link kopieren