WERELDREIZIGERS.NL
Home » Afrika » Uganda » Ostafrika auf einem Roller | Teil 10 | Muhorro – Hoima (100 km)

Ostafrika auf einem Roller | Teil 10 | Muhorro – Hoima (100 km)

Wer traut sich, mehr als 3.000 Kilometer auf einem Roller durch Ostafrika zu fahren? Berggorillas besuchen? Scooter-Safaris (gibt es dieses Wort?) in fünf Nationalparks† Löwen, Büffel, Nilpferde und Elefanten aus nächster Nähe zu bestaunen. Mein Name ist Eric und ich bin gerne mit dem Roller unterwegs. Lesen Sie hier Teil 9 des einzigartigen Berichts eines erstaunlichen Scooter-Abenteuers Uganda, Ruanda en Kenia† Im zehnten Teil dieser Reise fahre ich von Muhorro nach Hoima, eine Fahrt von etwa 100 Kilometern.

Lesen Sie auch:

Ostafrika auf einem Roller | Teil 1 | Von Kampala nach Kigali (180 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 2 | Insel Bugala – Lake Mburo (170 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 3 | Lake-Mburo-Nationalpark – Kabale (230 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 4 | Kabale – Ruhija – Gorillatrekking (50 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 5 | Bwindi – Kabale – Kigali (160 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 6 | Kigali-Genozid-Denkmal – Kabale

Ostafrika auf einem Roller | Teil 7 | Kabale – Queen Elizabeth Nationalpark (175 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 8 | Queen Elizabeth Nationalpark – Fort Portal (120 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 9 | Fort Portal – Muhorro (100 km)

Die Chinesen sind angekommen…

Kagadi in Richtung Hoima
Kagadi in Richtung Hoima

Langsam fange ich an, die Infrastruktur Ugandas zu verstehen. Je weiter weg von Kampala, desto größer die Chance, dass die Straßen ausgebaggert werden. „Sind Sie aus Fort Portal? Dann haben Sie diese Baustellen gesehen. Innerhalb weniger Jahre soll die Straße nach Hoima komplett asphaltiert sein. Bei Straßenbauprojekten sieht man jetzt überall Chinesen. In Richtung Hoima sieht man sie bestimmt wieder“, sagt die Rezeptionistin des Highway Standard Hotel & Lodge.

Jedenfalls will ich heute von Muhorro nach Hoima fahren. Die Entfernung beträgt hundert Kilometer. Ich habe mich auf den ersten fünf Kilometern von Muhorro nach Kagadi fast eine halbe Stunde lang durchgekämpft. Pffff… Was für ein Durcheinander.

Der Roller auf der roten Rutsche 90 km von Hoima entfernt
Der Roller auf der roten Rutsche 90 km von Hoima entfernt

Dann gehe ich zum Wind. Mehr als dreißig Kilometer mit herrlicher Sonne. Die Straße trocknet sehr schnell. Gegen zwölf muss ich für eine Herde Ankole-Kühe ankern. Andächtig warte ich am Straßenrand, bis diese Champions an mir vorbei sind. Ich kann wirklich nicht auf einen Hengst von einem dieser Hörner warten.

Ankole-Kühe auf der Straße nach Hoima
Ankole-Kühe auf der Straße nach Hoima

Gegen ein Uhr tauchen die ersten Chinesen auf meinem Weg auf. Unter ihrer Aufsicht sind ugandische Straßenarbeiter mit Bulldozern und anderen großen Kanonen beschäftigt.

An einer Schule fällt mir ein bemerkenswertes Schild ins Auge. 'Sei ein guter Zeitmanager.' Heute scheint das ganz gut zu funktionieren. Ich bin dem Zeitplan weit voraus. Das war am Vortag noch anders. Dann ging ich zu spät weg und landete wie eine ertrunkene Katze im stockfinsteren Dörfchen Muhorro.

Zeitmanager gesucht in der Schule in der Nähe von Kitoma, Hoima
Zeitmanager gesucht in der Schule in der Nähe von Kitoma, Hoima

Ein kurzer Kurs ugandischer Straßenrandprojekttafeln

Die Euphorie über meine erfolgreiche Reise verfliegt schnell. Karamba. Es könnte also viel schlimmer sein. Es ist drei Uhr, und was ich vor mir sehe, lässt mich das Schlimmste befürchten. Noch 25 Kilometer bis zum Ziel… Das ist die bessere Pfützenarbeit. Normalerweise kann man einfach daran vorbei schlüpfen. Das ist bei diesen Pfützen nicht möglich. Wie machst du das auf dem Scooter?

Ich achte sehr genau darauf, wo die Autos durchfahren. Wie tief sinken sie? Dann laufe ich bis zum Ende und stelle dort mein Gepäck ab. Und dann mit angemessener Geschwindigkeit durch. Es funktioniert, kostet aber viel Zeit.

Die bessere Pfützenarbeit 25 km von Hoima entfernt
Die bessere Pfützenarbeit 25 km von Hoima entfernt

Wie viele Schilder mit dem Wort „Entwicklung“ sind mir schon begegnet? Sei es ein Projekt einer Hilfsorganisation oder der Regierung, der Bau einer Straße oder eine Kampagne gegen oder für etwas, wofür eine ausländische Organisation Geld spendet. Entwicklung ist das Zauberwort. Sie entwickeln sich gut in Uganda (und auch im restlichen Ostafrika). Oft sind die Texte auf den Schildern kaum lesbar. Nicht selten, weil das Geld ausgegangen ist, die Projekte stillschweigend verschwunden sind und niemand Lust hatte, sich die Schilder zu holen. Entwicklung…

Eine Anschlagtafel entlang der Straße in der Nähe von Hoima
Eine Anschlagtafel entlang der Straße in der Nähe von Hoima

Eine weitere Projekttafel befindet sich im Niemandsland 20 km von Hoima entfernt. Allerdings geht es diesmal um etwas mehr. Das „Sustainable Development Project“ betrifft die Asphaltierung der Straße von Kyenjojo nach KabAoya. Die Finanzierung erfolgt durch die ugandische Regierung und die Weltbank. Auftragnehmer ist die chinesische Shengli Engineering Construction (Group) oder Shengli Oilfield. Was machen die Chinesen hier? Ach ja, Shengli gehört zum chinesischen Erdölgiganten Sinopec.

Und was will der Zufall? Unter Hoima wurden riesige Ölfunde gemacht. Genauer gesagt in und um den Lake Albert und den Murchison Falls National Park. Er gilt als einer der schönsten Parks Afrikas. Gerade im Boden ist viel Öl. Und bevor Sie das Öl gewinnen, brauchen Sie eine gute Straße … Oder bin ich zu misstrauisch?

Über Öl und ein altes Königreich

Öl ist unser Stolz. Das ist das ziemlich neue Motto von Hoima. In den 2000er Jahren wurden im nahe gelegenen Lake Albert riesige Ölreserven gefunden. Seitdem erlebt Hoima ein schnelles Wachstum. Die Einwohnerzahl verdoppelte sich auf über 100.000. Und wie ich persönlich erlebt habe, wird die Infrastruktur vorbereitet, um den erwarteten Ölboom zu ermöglichen.

Das Zentrum von Hoima
Das Zentrum von Hoima

Hoima ist auch die Hauptstadt des Königreichs Bunyoro. Bunyoro ist eines der ältesten Königreiche Afrikas. Im 13e zum 19e Jahrhundert feierte das Königreich seine Blütezeit und umfasste auch Teile des Kongo, Tansania, Kenia und Ruanda.

Ein Abend im Hoima ist mehr als genug. Für Touristen gibt es kaum etwas zu tun. Für mich ist Hoima nur ein notwendiger Zwischenstopp auf dem Weg zum Murchison Falls National Park.

Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Lesen Sie auch:

Ostafrika auf einem Roller | Teil 1 | Von Kampala nach Kigali (180 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 2 | Insel Bugala – Lake Mburo (170 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 3 | Lake-Mburo-Nationalpark – Kabale (230 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 4 | Kabale – Ruhija – Gorillatrekking (50 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 5 | Bwindi – Kabale – Kigali (160 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 6 | Kigali-Genozid-Denkmal – Kabale

Ostafrika auf einem Roller | Teil 7 | Kabale – Queen Elizabeth Nationalpark (175 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 8 | Queen Elizabeth Nationalpark – Fort Portal (120 km)
Ostafrika auf einem Roller | Teil 9 | Fort Portal – Muhorro (100 km)

Eric auf einem Roller in Uganda

Eric

Wie ist es, mehr als 10.000 Kilometer in Madagaskar mit einem lokal gekauften Roller zu fahren? Oder auf einem Pikipiki (Scooter auf Suaheli) durch Ostafrika? In mehr als 20 Jahren habe ich mehr als 100 Länder bereist. Daraus sind viele unbezahlbare Reiseerlebnisse entstanden, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

ERIC – ÜBER 100 LÄNDER
– Derzeit in Kenia.
– Teilen Sie einzigartige Reiseerlebnisse.
– Lieblingsdestinationen: Madagaskar, Uganda, Japan, Indien und Kolumbien.

1 Kommentar

  • diese Straßen sind so erkennbar. Da schwere Lastwagen im Schlamm versanken, taten wir das auch einmal. Der Lastwagen wurde von 3 anderen herausgezogen und die Chinesen mit ihren Händen in den Taschen gaben den Ugandern Anweisungen ……………
    Wir waren wirklich mit Graben und viel Gras unter den Rädern im Dschungel herausgekommen,

Geschrieben von:

Eric auf einem Roller in Uganda

Eric

GESUCHT

REISE-CHECKLISTE

✔️ Diese Reiseversicherung deckt auch orangefarbene Bereiche ab.
✔️ Vergleichen und buchen Sie die billigste Flugtickets.
✔️ Sparen und buchen Sie am besten Aktivitäten.
✔️ Mehrere Hotels? Dann buchen Sie mit 20 % Genius-Rabatt.
✔️ Speichern und reservieren Sie Ihren Flughafen Parkplatz.
✔️ Roadtrip† Vergleichen und Rabatt sichern Mietwagen.
✔️ Bereiten Sie sich auf eine Reise vor? Ergebnis ein praktisches Reiseführer.
✔️ Brauchen Sie einen Rucksack oder Koffer? Angebote hier.
✔️ Geschenk† Ich verlose 500 mal 10 Euro!

Übersetzen "
Link kopieren